Milbenspray dm – Gibt es Milbenabwehrsprays im Drogeriemarkt zu kaufen?

Milbenspray dm – Gibt es Milbenabwehrsprays im Drogeriemarkt zu kaufen?

Hunde und Katzen sind sichtbare Hausbewohner, die fast unsichtbare Milben ins Haus bringen können. Je früher der Milbenbefall erkannt wird, desto besser. Von menschlichen Hautschuppen ernähren sich die winzigen Milben. Auf den Kot der Milben reagieren Teile der Bevölkerung allergisch. Sobald das Immunsystem nicht korrekt arbeitet, ist die allergische Reaktion auf Milbenkot vorprogrammiert.

Man spricht von der sogenannten Hausstauballergie. Hautprobleme, fließender Schnupfen oder die verstopfte Nase sowie gerötete und stark tränende Augen inklusive Husten oder Atemnot sind mögliche Folgen. Sogenannte Milbensprays können Linderung verschaffen. Diese findet man in nahezu jedem Drogeriemarkt.

Es lohnt sich also, die Haustiere auf Milbenbefall zu untersuchen. Heizungsluft wirbelt den Milbenkot schnell auf. Rötungen oder Quaddeln auf der Haut machen die Allergie sichtbar. Kuscheltiere der Kinder können Milbenträger sein, die aus dem Kinderzimmer entfernt werden müssen oder mit dem Milbenspray behandelt werden. Das 200-fache des eigenen Körpergewichts hinterlässt jede Milbe im Laufe des Lebens an Exkrementen. Milbenbelastungen werden für Allergiker zum Problem. Das Suchen nach Milben lohnt sich, wenn der Allergiker die Beschwerden lindern will.

Milbensprays bei dm und Rossmann

Tatsächlich gibt es Milbensprays in den meisten Drogeriemärkten zu kaufen. dm und Rossmann sind hier also keine Ausnahme. Ganz klar muss allerdings gesagt sein, dass die Auswahl bei dm und anderen Drogeriemärkten nicht so groß ist, wie beim Online Kauf. Der große Vorteil bei Milbensprays von dm ist allerdings, dass hier fähige Mitarbeiter um Beratung gebeten werden können.

Eine solche Beratung ist im Online Shop leider nicht möglich. Wer sich allerdings umfangreich informiert, für den stellt der Online Kauf ohne Beratung kein Problem dar. In den meisten Fällen unterscheiden sich die Milbensprays allerdings nicht wirklich nennenswert voneinander. Auch Milbensprays von dm und Rossmann sind in Sachen Wirkung und Effektivität nicht stark von der Konkurrenz zu unterscheiden.

Wo fühlen sich Milben richtig wohl?

Ständige Schniefnasen können auf einen Milbenbefall hindeuten. Der Reizstoff Histamin wird ausschüttet, eine Hyposensibilisierung kann die Auswirkungen reduzieren. Die Allergie geht nicht von heute auf morgen weg, sondern dauert oft über mehrere Monate. Milben-Sprays, Encasings oder Luftfilter können Milben beseitigen.

Hochwertiges Insektenspray, das eiskalte Eisfach oder die heiße Waschmaschine überleben die winzigen Spinnentiere nicht. Diese kleinen Tiere sind eierlegende und zeckenartige Krabbeltiere und auf den ersten Blick kaum sichtbar. Bettmilben bevölkern die Matratzen, die regelmäßig gereinigt werden müssen.

Von Mai bis Oktober läuft die Milbensaison, denn trockene Heizungsluft bekommt den Krabbeltieren ab November nicht. Krätze beim Menschen wird durch die Krätzmilben ausgelöst, von Hauttalg ernährt sich die Haarbalgmilbe. Mit einer Größe zwischen 0,1 und 0,5 Millimetern werden sie gerne übersehen. Bis zu 15.000 Milben halten sich in einem Gramm Hausstaub auf.

Bis zu zehn Millionen machen es sich im Bett gemütlich, wenn nicht regelmäßig kontrolliert wird. Feuchte und warme Orten sind der Platz, an dem sich die Milben am besten vermehren. Über Nacht verliert jeder Schlafende eine Menge an Flüssigkeit, die den Milben zugutekommt. Auf dem Speiseplan der winzigen Spinnentiere stehen abgestorbene Hautschuppen.

Warum muss die Population der Parasiten begrenzt werden?

Gesunde Menschen mit einem gesunden Immunsystem reagieren kaum auf die Milben. Ein nicht intaktes Immunsystem ist der Türöffner für Allergien. Die Population der Parasiten muss also schnellstmöglich bekämpft werden. Milbenkot kann zu Allergien oder allergischem Asthma führen, denn die Hausstauballergie wird durch Milben verstärkt.

Allergikerbettwäsche oder eine Hyposensibilisierung sind Auswege aus der Krise. Bisse von Milben sind wie Insektenstiche, wer ständig darunter leidet, möchte die Milben entfernen. Milbenbisse jucken, wer sich nicht beherrscht und mit dem Kratzen beginnt, verstärkt die Beschwerden. Infizieren oder entzünden sich die Stellen, dauert die Behandlung noch länger.

Milbenbisse zu kühlen oder zu desinfizieren und den Milbenbestand zu reduzieren, ist eine Lösung für Betroffene. Hausmittel, Ultraschallstecker oder chemische Mittel minimieren den Bestand. Die Spinnentiere zu vertreiben ist mit Sprays möglich, die natürliche Inhaltsstoffe haben. Bei der Anwendung wird der Atemschutz getragen, um das Mittel nicht selbst einzuatmen.

Tiere oder Menschen locken winzige Milben an

DM Anti Milben Spray

Milbenkot gilt als zweithäufigster Auslöser der Allergie. Milben sind nicht weit, wenn Menschen oder Tiere in der Nähe sind. Das Blut des Wirtes wird abgesaugt. Ein regelmäßiger Reinigungsvorgang oder ein kompletter Austausch der betroffenen Teile ist der Weg aus der Milbenkrise.

Milbenarten vollständig aus dem Haushalt zu entfernen, sollte das Ziel sein. Geruchsneutrale Sprays belasten die Atemorgane weniger mit störenden Gerüchen. Milben sind Plagegeister, die an erster Stelle mit präventiven Maßnahmen bekämpft werden können.

Löst ein Milbenbiss ungewöhnlich starke Beschwerden aus, sollte ein Arzt besucht werden. Menschen in Rage zu versetzen, das schaffen die kleinen Milben. Die achtbeinigen Spinnentiere sind artenreich, sie auf Dauer zu entfernen kostet Zeit und Geduld. Milben rechtzeitig zu erkennen, kann die Nerven schonen.

Bis zu 50.000 Milbenarten teilen sich in 546 Familien auf. Einige dieser Milbenarten übertragen Krankheiten, darum ist es wichtig, darauf zu achten, dass sie sich nicht unkontrolliert vermehren. Gerade bei der Zecke ist absolute Vorsicht geboten.

Warum spielt das Immunsystem bei einigen verrückt?

In einem milbenarmen Milieu zu schlafen ist für Kinder und Erwachsene mit Allergien besonders wichtig. Betroffene reagieren nicht auf die Milben, sondern auf den Milbenkot. Der Hausarzt stellt fest, warum das im Einzelfall so ist, denn nicht alle Menschen sind betroffen. Das Kinderzimmer aus Zeitmangel einstauben lassen erhöht das Risiko einer Allergie.

Sich den allergieauslösenden Stoffen zu entziehen senkt das Risiko, dass das Immunsystem unnötig belastet wird. Die Belastung zu Hause zu verringern ist der Weg zur Linderung der Beschwerden durch Milbenkot. Die Maßnahmen lassen sich einzeln anwenden oder am besten miteinander kombinieren.

Was ist bei einem Milbenbefall zu tun?

  • Schlafzimmertemperatur auf 18 Grad Celsius senken
  • Luftfeuchtigkeit senken, ein warm-feuchtes Klima vermeiden
  • Neue Matratze alle fünf Jahre, Milbenschutzbezüge
  • Bett abkühlen lassen vor dem „Betten machen“
  • Stoßlüften statt kurze Kippen der Fenster
  • Klimaanlagen oder Heizlüfter selten einsetzen, sie wirbeln den Staub auf
  • Bettbezüge bei 60 Grad Celsius waschen
  • Saugen und wischen des Bodens
  • Schweiß und Hautschuppen werden vom Schlafanzug aufgefangen, nicht nackt schlafen
  • Kuscheltiere, Vorhänge als Staubfänger vermeiden
  • Milbensprays oder Teebaumöl nach Herstellervorgaben einsetzen
  • Matratze regelmäßig lüften
  • Kuscheltiere und kleine Textilien über Nacht einzufrieren und Milbenkot entfernen
  • Gebrauchte Möbel vor dem Kauf auf Milben untersuchen

Wie wirkt Milbenspray und welches sollte man kaufen?

Betten, Kissen und Kuscheltiere sind der Ort, an dem sich Milben wohlfühlen. Polster und co. werden bei einem Milbenbefall besprüht. Eine sofortige Wirkung entfaltet sich somit vor Ort. Hausstaubmilben werden bekämpft, um einem weiteren Befall vorzubeugen. Eine Langzeitwirkung haben hochwertige Sprays aus dem Drogeriemarkt.

Textilien werden mehr als eine Saison vor den Parasiten geschützt. Unschädlich für Textilien sind hochwertige Milbensprays einiger Hersteller.

An einer unsichtbaren Stelle den Test zu machen, zeigt, ob die Textilien dem Mittel problemlos standhalten. Frei von Treibgasen und biologisch abbaubar sollten gute Milbensprays sein. Allergiker und Nicht-Allergiker können das Spray nach Angaben der Hersteller mit einer Atemschutzmaske und einer sparsamen Dosierung bedenkenlos anwenden.

Welches Milbenspray sollte ich kaufen?

Milben kommen in den saubersten Haushälten vor. Mal werden sie über den Hund ins Haus gebracht, mal sind gebrauchte Möbel der Verursacher. Das feuchtwarme Klima im Schlafzimmer muss vermieden werden, um der Verbreitung von Milben entgegenzuwirken. Haustiere auf fast unsichtbare Hausbewohner zu überprüfen, ist einer der Wege, um den Milbenbestand zu reduzieren.

Ein Milbenspray gegen Milben hingegen kann für eine schnellere Besserung sorgen. Schnell ist ein solches Spray im dm oder bei Rossmann gefunden. Dank der vielen unterschiedlichen Arten an Milbensprays im Drogeriemarkt, gibt es für jeden Bereich das passende Produkt. Sogenannte Spot ons gegen Milbenbefall bei Haustieren findet man problemlos in jeder Apotheke oder beim Tierarzt.

Quellen: