Kühe schubsen – Funktioniert das wirklich?

Kühe schubsen – Funktioniert das wirklich?

Kühe schubsen, was ist das eigentlich? Der Gedanke dahinter ist im Grunde ein ganz einfacher. Fast möchte man annehmen, er sei naheliegend. Viele Menschen nehmen nämlich an, dass Kühe im Stehen schlafen. Dann, so will es die Erzählung, ist es möglich, sich einer solchen schlafenden Kuh zu nähern, um sie mühelos umzuwerfen, zu schubsen.

Besonders in ländlichen Gegenden ist diese Idee weit verbreitet, und auch unter Jugendlichen nimmt es immer wieder den Charakter einen Mutprobe an, sich des Nachts auf die Weide zu schleichen und sich daran zu versuchen. Oder zumindest oft davon zu reden. Eine interessante Idee, aber leider nicht möglich

Eigentlich wäre es eine interessante Idee, vor allem, wenn man es als eine Mutprobe ansähe. Da heutzutage jegliche gefährliche Verhaltensweise verhindert werden soll, wäre so eine Mutprobe für viele Menschen sicherlich reizvoll und würde Sinn machen.

Gründe gegen das Kühe schubsen

Der erste ist, dass dies die Kuh zum Opfer machen würde. Sie würde daher eher zum Gegenangriff übergehen. Der zweite Grund wäre nun darin zu suchen, dass es schlichtweg nicht möglich ist. Etwa 700 Kilo lassen sich nicht umwerfen

Kühe schlafen nämlich nicht im Stehen. Ein kurzes Dösen auf allen Vieren wäre schon das höchste der Gefühle. Und was noch wichtiger ist: Rein physikalisch ist es unmöglich, eine stehende Kuh umzuwerfen. Man muss es sich nur einmal klar machen, wie schwer eine solche Kuh wirklich ist.

Kein Mensch besitzt die Kraft, alleine etwa 700 oder 800 Kilo umzuwerfen, wenn man einmal von einem Menschen mit etwa 80 Kilo ausgeht. Man kann sich dieses Missverhältnis, das das Kühe Schubsen unmöglich macht, einfach andersherum klarmachen.

So gesehen, würde man also mit 80 Kilo auf dem Sofa sitzen und ein sehr kleines Kind von 8 Kilo würde versuchen, einen zu schubsen, umzuwerfen. Dass das nicht geht, leuchtet vermutlich jedem ein. Warum sollte es dann mit einer stehenden Kuh funktionieren. Es sind physikalische Gesetze, die dagegen sprechen.

Die Kuh würde sich wehren oder fliehen

Man bräuchte dafür im Idealfall eine Gruppe von fünf Menschen oder mehr. Würden sich allerdings fünf Menschen einer stehenden und vermeintlich schlafenden Kuh nähern, würde diese Kuh das bereits im Vorfeld merken. Sie würde sich wehren oder fliehen.

Warum aber ist die Rede vom Kühe Schubsen schon seit langer Zeit ein Teil unserer Kultur? Es mag verwundern, doch schon in der Antike war dieser Gedanke virulent. Schon Caesar schrieb in De bello gallico von den Germanen, sie würden Elche fangen, indem sie einen Baum ansägten. Dem liegt die Annahme zugrunde, dass sich Elche zum Schlafen an einen Baum lehnten.

Wäre nun der Baum vorher von schlauen Germanen angesägt worden, würde er umfallen und der Elch wäre geschubst. Auch ist das Kühe Schubsen nicht nur in Deutschland in den Köpfen der Leute verbreitet. Im englischsprachigen Bereich spricht man zum Beispiel vom Cow Tipping.

Das Kühe Schubsen als moderne Sage

eine gestandene Kuh, die nicht geschubst werden kann

Moderne Sagen oder Moderne Mythen sind hartnäckig fortexistierende Geschichten, von denen man nicht weiß, wo und durch wen sie ihren Anfang nahmen. Eine verwandte Erscheinung wäre zum Beispiel die Zeitungsente.

Solche Geschichten werden immer und immer wieder im Brustton der Überzeugung weiter verbreitet, obwohl sie niemand, der sie erzählt, jemals selber erlebt hat. Was berichtet wird, ist stets das, was einem anderen passiert ist.

Man kennt also jemanden, der jemanden kennt, der wiederum jemanden kennt, der mit Leichtigkeit eine Kuh geschubst haben soll. Vor ein paar Jahrzehnten erschien ein populärer Bestseller zu solchen Modernen Sagen unter dem Titel Die Spinne in der Yucca Palme. Er wird auch heutzutage noch gern gelesen.

Eine kulturelle Einordnung des Kühe Schubsens

Geschichten, die irgendjemand anderes erlebt hat und die weitererzählt werden, obwohl sie oft gar nicht stimmen können, nennt man auf Englisch F. O. A. F. Tales, Friend of a Friend Tales. Das Kühe Schubsen wäre demnach eine solche F. O. A. F. Tale.

Eine gewisse Verwandtschaft besteht hier zum Beispiel zu den Verschwörungstheorien, die für viele Menschen einen stabilisierenden Faktor bedeuten. In einer Welt wie der heutigen, die so manchem sinnenleert scheinen könnte, vermitteln sie einen gewissen gerade die unsicheren Menschen anziehenden Sinn.

Schafe kann man schubsen!

Man kann es drehen und wenden, wie man will: Kühe lassen sich nicht schubsen. Interessanterweise kann man aber Schafe schubsen. Man sollte es sogar. Es kommt nämlich gar nicht so selten vor, dass ein Schaf, das viel Wolle hat und noch nicht geschoren ist, im Regen nass geworden ist und nun, da es trocken ist, gegen einen immensen Juckreiz ankämpft.

Um sich zu kratzen, wirft es sich auf den Rücken und kommt nicht mehr hoch. Wenn es niemand bemerkt, stirbt es daran. Ein Schaf zu schubsen bedeutet also, ihm das Leben zu retten. Kühe Schubsen geht also nicht, doch hält sich die Sage, es sei machbar, seit langer Zeit. Von daher haben wir hier eine moderne Wandersage vor uns die weiter und weiter erzählt wird.