Bienenschwarm anlocken – Alle Methoden und Lockmittel

Bienenschwarm anlocken – Alle Methoden und Lockmittel

Einen Bienenschwarm einzufangen, ist für jeden Imker eine gewisse Herausforderung, die es mittels verschiedener Möglichkeiten zu bewältigen gilt. Das Ergebnis ist ein frischer Satz DNA für den eigenen Bienenstock. Ein gefangenes Honigbienenvolk sollte schnell in einen neuen Bienenstock eingeführt werden. Das hilft dem Bienenvolk, sich niederzulassen und sich schnell in den Bienenstock einzuleben. Im Winter ist das Bienenvolk anschließend bereit, um die kalten Monate zu überleben.

Die Fütterung eines frisch gefangenen Schwarms ist dabei unproblematisch. Es gilt jedoch den Bienenstock stets im Auge zu behalten. Die verschiedenen Möglichkeiten für das Bienenschwarm anlocken und woher entsprechende Fallen bezogen werden können, erfahren Sie hier. Gerade dann, wenn ein Bienenschwarm möglicherweise verloren wurde, kommt die Frage auf, wie sich einfach ein neuer Schwarm anlocken und fangen lässt.

Wie lässt sich ein Bienenschwarm anlocken?

Das Platzieren einer Schwarmfalle gilt als beste Methode zum Anlocken und Einfangen eines Bienenschwarms. Das Anlocken der Bienen zu einem neuen Bienenstock ist der erste Schritte, um ein Bienenvolk erfolgreich einzufangen. Imker verwenden hierfür unterschiedliche Köder, die nachfolgend noch genauer beschrieben werden.

Ebenfalls ist die Positionierung der Schwarmfalle ein wichtiger Faktor beim Ködern der Honigbienen. Stellen Sie zu diesem Zweck die Schwarmfalle an einem schattigen Ort auf. Hier sollte es nicht zu kalt sein. Wenn sich in der Nähe der Schwarmfalle eine Wasserquelle befindet, umso besser. Bienen benötigen Wasser und ziehen es oft vor, in der Nähe von Wasserquellen zu leben.

  • Es wird empfohlen, sicherzustellen, dass der Eingang der Schwarmfalle bereits früh am Tag genügend Sonne abbekommt.
  • Der Fallenkasten sollte nicht zu hoch sein und der Zugang sollte erschwert werden.
  • Die Bienenfalle sollte sich in einer Höhe befinden, die Sie mit einer Leiter problemlos erreichen können.
  • Ein Ast ist ein guter Standort für den Fallenkasten.

Schwarmfallen werden am besten dann aufgestellt, wenn es sehr wahrscheinlich ist, dass schwärmende Honigbienen gefangen werden können. Wenn die Fallen zu früh ausgelegt wurden, können möglicherweise Wachsmotten angezogen werden. Auch andere Insekten können sich ungewollt in den Kasten einnisten. Die beste Zeit zum Ausbringen von Schwarmfallen ist im Frühjahr. Während der Saison fliegen viele Bienenschwärme umher und suchen sich ein passendes zu Hause. Eine gut aufgestellte, qualitative Falle fängt im Frühjahr mit Sicherheit einen Bienenschwarm. Die folgenden Empfehlungen zeigen passende Produkte aus dem Handel.

Der richtige Zeitpunkt zum Anlocken und Einfangen der Bienen

Profi- und Hobby-Imker können Schwarmfallen das ganze Jahr über aufstellen, auch wenn keine Schwarmsaison ist. Hierbei wird darauf abgezielt, Bienen, die spät oder zu früh in der Saison unterwegs sind, zu fangen. Auf diese Weise erhält man als Imker neue Bienenvölker für die Bienenstöcke.

Der Imker riskiert allerdings, Bienenvölker zu fangen, die aufgrund von Krankheiten und Parasiten, die in seinen Bienenstock eindringen, abwandern. Ein solches Bienenvolk muss in diesem Fall wieder gesund gepflegt werden. Auch der rechtliche Aspekt sollte beachtet werden, wenn möglicherweise unbeabsichtigt ein fremder Bienenschwarm angelockt wird. Hier lohnt ein Blick in das Bienenschwarm BGB.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beim Standort zu beachten

Wie bereits angedeutet ist ein schattiger Ort zu empfehlen. Außerdem sollte die Falle maximal 3 Meter vom Boden entfernt aufgehängt werden. Wird ein passender Baum in einem nahegelegenen Wald entdeckt, wo dies möglich ist, so stellt dies eine gute Basis dar. Die Falle ist sofort auszutauschen, sobald ein Schwarm gefangen wurde.

Anschließend direkt an einen geeigneten Ort umziehen. Zudem sollte der Schwarmfangkasten stetig überprüft werden. Passende Schwarmköder sind bereits für wenig Geld online erhältlich. Am besten nur eine kleine Öffnung bohren, um als Eingang zu dienen. Die Späher-Bienen können durch ein altes Stück Wabe angelockt werden.

Das beste Lockmittel für Bienenschwärme

bienenschwarm-lockmittel-hilfe

Viele unterschiedliche Lockmittel können genutzt werden, um einen neuen Bienenschwarm anzulocken. Bienen DUUS, welches mit ätherischen Ölen arbeitet, ist hier besonders beliebt. Die Vorgehensweise ist simpel, denn es werden lediglich einige Tropfen des Lockstoffes in die Schwarmfangbeute gegeben. Anschließend im Baum aufhängen.

Ebenfalls kann die Schwarmfalle als Schwarmfangkiste auf den Boden – nahe der Schwarmtraube gestellt werden. Der Lockstoff "Pheromon Swarm Catch" basierend auf Pheromonen lässt sich alternativ verwenden. Im Handel, insbesondere in passenden online Shops kann ein solcher Lockstoff bezogen werden.

Natürliche Hilfsmittel?

Die hier bereitgestellten Empfehlungen der Redaktion sind gute Beispiele für einen solchen Lockstoff. Als natürlicher Lockstoff soll Zitronengrasöl funktionieren. Allerdings ist diese Methode stark umstritten, sodass deren Wirksamkeit von vielen Fachmännern angezweifelt wird. Manche Imker schwören sogar auf Brennessel als Lockmittel für Bienenschwärme.